FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG POPULARMUSIK “Music 'round the clock” Workshops, Ideen, Inspirationen im Kontext populärer Musik

Ort: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden

Wir freuen uns ganz besonders, Sie und Euch in diesem Schuljahr (zum ersten Mal überhaupt) zu einem gemeinsamen Fortbildungstag mit dem Schwerpunkt Popularmusik einladen zu können. Dazu konnten wir eine Reihe renommierter und bekannter Künstlerinnen und Künstler gewinnen, die mit ihren Workshops und Vorträgen dazu beitragen, “Music 'round the clock” zu einem neuen, spannenden, inspirierenden und zukunftsweisenden Fortbildungsformat für Popularmusik zu machen. Ausführliche Kursbeschreibungen werden in einem separaten (Online-)Flyer zeitnah veröffentlich, der auch für die Anmeldungen genutzt werden sollte, so dass wir im Vorfeld die Raumgröße für die einzelnen Workshops planen können.

Workshops / Vorträge und AGs:

10:00 – 13:00 Uhr

Prof. Anke Helfrich (p, Mannheim): „Auditives Arbeiten im Instrumentalunterricht“: Das Hören, Zuhören ist der erste Schritt zum Musizieren und Grundstein für das Zusammenspiel mit anderen - angefangen von einfachen Melodien und harmonischen Strukturen bis zur Erarbeitung von z. B. Jazzstandards.

Patrick Metzger (dr, Mannheim): „Play alongs“ und „Song spielen“: Das Schlagzeug im Bandkontext

Malte Schiller (Berlin): „Wahrnehmung – Lernen – Entwickeln“. Musikalische Strukturen begreifen, um so einen persönlichen Zugang zu Musik zu bekommen.

Julia Hofer (b, Kernten) „Into the deep“ E-Bass-Unterricht an der Musikschule, Schwerpunkte: Motivation, Bandarbeit, Bass-spezifische Komposition und Improvisation

14:00 – 15:00 Uhr

Prof. Finn Wiesner (sax, Dresden): Vortrag und kurze Fragerunde rund um die optimale Vorbereitung einer Aufnahmeprüfung an der HfM Dresden

Armin Mey (p, Arnheim): Erfahrungsbericht über ein Musikstudium in Arnheim (NL); Vortrag mit anschließender offener Diskussion

AG: Erfahrungsaustausch zur Nutzung diverser Notenschreibprogramme (selbstorganisiert)

15:00 – 18:00 Uhr

Steven Tailor (sax, fl, trp, Berlin): „Songs to go – Jazz im Taschenformat“

Patrick Metzger (dr, Mannheim): „Musiker-Selbst-Vermarktung“

Jan Hendrik Herrmann (Berlin): „Groove it!“ Body- und Vocalpercussion in Chor und Ensemble

Christine Herrmann (voc, Leipzig, „die herrmann“): Songwriting-Workshop für Songwriter und Instrumentalisten

ab 18:30 Uhr

Auswertung, geselliges Beisammensein, Ausklang der Veranstaltung

Organisation gemeinschaftlich: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden, Robert Schumann Konservatorium der Stadt Zwickau, Musikschule Leipzig “Johann Sebastian Bach“

Teilnehmerzahl
mindestens 40, maximal 120
Dozent/in
siehe Beschreibung
Ort
Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden
Kraftwerk Mitte
01067 Dresden
Räume im Kraftwerk Mitte (inkl. 2.06, 2.05 und Tanzsaal)
Anmeldeschluss
Gebühr
Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden
keine
sonstige Interessenten
30,00 €
ermäßigt für Schüler/Studenten
10,00 €
Kursnummer
HD210313b
Organisation
Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden
Ansprechpartner: Andreas Reuter
E-Mail:

Zurück