FORTBILDUNG HOLZBLASINSTRUMENTE Zauberhaftes Blockflötenspiel

Ort: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden

Atmung und Zungentechnik sind weitgehend unsichtbar, aber entscheidend für einen guten Blockflötenklang und jegliches gute Blockflötenspiel.
Im ersten Teil werden sie im Mittelpunkt stehen und durch die Teilnehmer selbst auch gleich ausprobiert werden.

Dafür bitte eine Altblockflöte in ca. 440Hz mitbringen!

Im zweiten Teil wird Carsten Eckert mit einzelnen Teilnehmern an ihren mitgebrachten Werken arbeiten. Dabei wird es je nach Literatur auch um Fragen der Aufführungspraxis gehen.
Wer Interesse hat, bitte mit Literatur bei der Anmeldung angeben!

In der Mittagspause (ca. 13 bis 15 Uhr) wird Endre Pásztor, Blockflötenbauer aus Budapest, seine Renaissanceblockflöten vorstellen.

Zielgruppe
Lehrkräfte, fortgeschrittene Schüler, Studenten, sonstige Interessenten
Teilnehmerzahl
mindestens 10, maximal 30 (max. 5 solistisch)
Dozent/in
Carsten Eckert, Wien

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Universität der Künste Berlin
... auf ständiger Wanderschaft zwischen „alter“ und „neuer“ Musik, gefragter Solist, Kammermusiker, Dirigent und leidenschaftlicher Dozent ...  

Ort
Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden
Glacisstraße 30/32
01099 Dresden
Raum B 1.1
Anmeldeschluss
Gebühr
Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden
keine
sonstige Interessenten
30,00 €
ermäßigt für Schüler/Studenten
10,00 €
Kursnummer
HD240914a
Organisation
Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden
Ansprechpartner: Ulrike Gelhard
E-Mail:

Zurück